LSG bei den Hallenkreismeisterschaften erfolgreich

Das Jahr 2024 ist noch keinen Tag alt, da starten die Leichtathleten des Kreises bereits in die neue Meisterschaftssaison. Der Saisonauftakt fand ihn der Essinger Schönbrunnenhalle statt, der LAC Essingen richtete hier die Kreismeisterschaften im Kugelstoßen und im Stabhochsprung auf.


Bei der M14 konnte Moritz Haas seine Bestweite um über einen Meter auf 9,19 m steigern. Sein Teamkollege Vincent Seeling gelang mit 8,02 m sein erster Stoss über die 8 m Marke. Unsere Athletin Jana Rehor war mit neuer Bestleistung von 6,52 m in der W13 erfolgreich.


In der M14 siegte Joshua Funk mit neuer Bestleistung von 2,80 m. Er führt damit weiterhin die Landesbestenliste an. Die beste Steigerung zeigte Lennox Mai, der in der U18 mit übersprungen 3,10 m sich um 20 cm steigern konnte. Johanna Eigl konnte in der U20 den Wettkampf mit 2,70 m für sich entscheiden. Harald Class, M55 Athlet und Trainer der vorgenannten Springer und Springerinnen, konnte sich über 3,30 m freuen.


Der Auftakt ist gelungen. In den nächsten vier Wochen folgen dann die Regional- und Landesmeisterschaften.

Robin Linten bei der DM im Crosslauf

Fallende Blätter, Regen, Dunkelheit, Matsch Straßen und Wegen – für die meisten Leichtathleten signalisiert der Herbst den Beginn des Grundlagentrainings für die folgende Hallensaison und den nächsten Sommer. Distanzathleten sehen darin aber auch den Beginn der neuen Crosslaufsaison. Komplett off-road, auf oft sehr matschigen Kursen mit kurzen, scharfen Anstiegen verlangt der Crosslauf sowohl dem Körper als auch dem Kopf alles ab.

Bei den deutschen Crosslaufmeisterschaften in Perl im Saarland ging es bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt an den Start. Nach den Regenfällen der vergangenen Wochen gab es bereits  vor dem Start des ersten Laufs viel Matsch auf der Strecke. Besonders die vielen engen Kurven auf der schwierigen  Strecke gerieten im Lauf des Tages selbst mit langen Spikes zur Rutschpartie. Dem Aalener Starter Robin Linten von der LSG Aalen liegen diese Bedingungen aus den Erfahrungen mit englischen Crossstrecken in seiner Unizeit.

Auf der Männer-Langstrecke über etwas mehr als 9 km ging vorne vom Start weg die Post ab, da es für die Athleten um eine Empfehlung für die europäischen Crosslaufmeisterschaften in Brüssel ging. Linten ließ sich nicht mitreißen und sortierte sich ungeachtet dieses furiosen Starts früh in einem guten, konstanten Tempo ein. Auch ein kleiner Sturz zu Mitte des Rennens konnte nicht verhindern, dass er während des Rennens noch einige Läufer abfangen konnte. Mit einem Lächeln auf den Lippen, trotz eines verlorenen Zielsprints, kam er als 39. ins Ziel und war, wie alle anderen, froh um die Erfahrung und darum keine weitere Runde laufen zu müssen.

38. Rohrwanglauf startet am 11. November

Am Samstag den 11. November startet wieder der Aalener Rohrwanglauf. Ausrichter sind die beiden ASA Abteilungen Leichtathletik und Triathlon. Der Lauf führt durch das Aalener Naherholungsgebiet Rohrwang. Die Strecke verläuft im Wald und führt in weiten Teilen über geschotterte Waldwege, auf kurzen Abschnitten wird aber auch auf asphaltierten Wegen gelaufen.

Es werden diese Jahr drei Streckenlängen angeboten: die Rohrwangmeile für Schüler und Schülerinnen, die Mittelstrecke mit einer Länge von 5,4 km für Jugendliche und Aktive und die Langstrecke mit 10 km Länge für die Aktiven. Die Rohrwangmeile startet um 10:45 Uhr. Die beiden anderen Läufe starten zeitgleich um 11:00 Uhr. Start und Ziel finden direkt im Rohrwangstadion statt.

Die diesjährigen Kreismeisterschaften im Waldlauf sind in den Rohrwanglauf integriert. In der Anmeldung können Teilnehmer aus dem Kreis auswählen, ob sie bei den Meisterschaften gewertet werden möchten.

Die Siegerehrung findet direkt im Anschluss an die Läufe ab ca 12:30 Uhr im Sportzentrum Rohrwang statt. Die Bewirtung erfolgt durch die Gaststätte und durch unser Kuchenbuffet. Die Umkleiden und Duschen sind auch im Sportzentrum Rohrwang zu finden.

Anmeldungen sind bis Freitag den 8. November unter www.rohrwanglauf.de möglich. Bis eine Stunde vor den jeweiligen Läufen kann am Samstag  mit einem Aufschlag von 3€ noch nachgemeldet werden.

Über 60 Kinder mit viel Spaß im Rohrwang am Start

Am vergangenen Samstag veranstaltete die Leichtathletik Abteilung der Aalener Sportallianz den 2. Kinderleichtathletik Team-Mehrkampf im Stadion Rohrwang. Auf die Ausschreibung meldeten sich über 60 Kinder in drei verschiedenen Altersklassen. Bei perfektem Sportwetter starteten die Kinder in den vier Disziplinen: Sprint, Weitsprung, Ballwurf und Ausdauerlauf.

Jedes Team absolvierte zuerst den Sprint, Weitsprung und den Ballwurf. Als Abschluss fand der Ausdauerlauf statt, bei dem die Teams der Altersklassen alle gemeinsam in mehreren Läufen auf der Bahn unterwegs waren.

In der Altersklasse U8 startete nur ein gemischtes Team aus den Vereinen LSG Aalen / DJK-SG Wasseralfingen / SV Zang / TV Hürben. Trotz des kleinen Starterfelds waren die Kinder hochmotiviert am Start und erzielten zahlreiche neue Bestleistungen.

Deutlich mehr Teams waren in der Altersklasse U10 an der Startlinie. Hier starteten insgesamt fünf Teams aus vier verschiedenen Vereinen. Hier sicherte sich das Team LSG Aalen II mit deutlichem Abstand den ersten Platz. Das Podium komplettierten die Teams DJK Ellwangen und knapp dahinter mit die LSG Aalen I.

Die ältesten Kinder des Tages waren in der Altersklasse U12 am Start. Nach der vierten Disziplin, dem Ausdauerlauf und einigen hervorragend Leistungen in den drei vorherigen Disziplinen, konnte sich hier das Team der LSG Aalen den Sieg deutlich vor dem gemischten Team aus LSG Aalen / SV Zang holen.

Abgerundet wurde der tolle Wettkampftag mit einer Siegerehrung für alle Altersklassen und tollen Sachpreisen für die Kinder. Nach dem durchgängig positiven Feedback wurden bereits von der Leichtathletik Abteilung der Aalener Sportallianz die Planungen für die 3. Ausgabe des Kinderleichtathletik Team-Mehrkampfes für das kommende Jahr aufgenommen.

Leichtathletik-Start-Gemeinschaft der Leichtathletik treibenden Vereine in Aalen