Alle Beiträge von Harald

Cross DM in Löningen

Läufer und Läuferinnen pausieren nicht im Winter, sie wechseln dann auf die Crossstrecke. Die Deutschen Meisterschaften in dieser Disziplin fanden dieses  Jahr im Niedersächsischen Löningen statt.  Der VfL Löningen hat bereits einen Namen in der Crosslaufszene. Nach 2011, 2014 und 2017 ist der Verein in Niedersachsen zum vierten Mal Ausrichter dieser Lauf-Meisterschaften.  Der besondere Charme dieser Veranstaltung ergibt sich durch das Treffen  von Spezialistinnen und Spezialisten unterschiedlichster Laufdistanzen. Die Strecke war  dieses Jahr wieder perfekt präpariert für ein Crossrennen. Mit Hügeln, Heuballen und Sandpassagen war alles mit dabei. Die Läufer waren froh, dass es an diesem Tag nicht ganz so matschig war, der ein oder andere blieb jedoch trotzdem kurz im vom Rennen aufgeweichten Boden stecken.

Neben den nationalen Medaillen stand die Qualifikation für die Cross-EM im Fokus, die am 11. Dezember in der Nähe von Turin in Italien ausgetragen wird. Das Rennen in Löningen ist die finale Chance, sich für diese Meisterschaften noch zu empfehlen. Angetreten in diesem starken Starterfeld ist der Läufer Robin Linten von der LSG Aalen. Linten, der diese Saison bereits starke Leistungen über die 10 km Strasse gezeigt hat, lief die Crosstrecke von  9,8 km in genau 33:00 min. In der Endabrechnung belegte er damit den 26. Platz der Männer. Erschöpft, aber glücklich über diese Platzierung in einem starken Teilnehmerfeld, konnte Linten wieder die Heimreise nach Aalen antreten.

37. Rohrwanglauf am 12. November

Am Samstag den 12. November startet nach zwei Jahren Pause wieder unser Rohrwanglauf. Ausrichter sind die ASA Abteilungen Leichathletik und Triathlon. Start und Ziel finden direkt im Rohrwangstadion statt. Es werden zwei Streckenlängen angeboten, 5,4 und 10 km. Beide Läufe starten zeitgleich um 11:00 Uhr. Die Siegerehrung findet dann  direkt im Anschluss um 12:30 Uhr im Sportzentrum Rohrwang statt. Die Bewirtung erfolgt durch die Gaststätte oder durch unser Kuchenbuffet. Die Umkleiden und Duschen befinden sich im ebenfalls im Sportzentrum Rohrwang.

Anmeldung sind bis Montag den 7. November unter www.rohrwanglauf.de möglich. Bis 10:00 Uhr kann am Samstag  mit einem Aufschlag von 3€ noch nachgemeldet werden.

Saisonabschluss der Kinderleichtathletik im Rohrwang

Zum Abschluss der Saison organisierten die Leichtathleten der Aalener Sportallianz noch einen Wettkampf der Kinderleichtathletik. Der Wettkampf fand unter herbstlichen, aber sonnigen Bedingungen im Rohrwangstadion statt, und 109 Kinder starteten in jeweils vier Einzeldisziplinen.  Gewertet wird in der Kinderleichtathletik immer eine Mannschaft, welche aus mindestens sechs Kindern besteht, da immer die besten sechs Ergebnisse für die Mannschaft gewertet werden.

Es wurde Ball geworfen, Weit gesprungen, 30-50 m gesprintet und zum Abschluss lief jedes Kind, je nach Altersklasse, noch ein bis zwei Stadionrunden. Nach der Auswertung der vielen Einzelergebnisse zur Mannschaftswertung standen die Sieger fest.

In der Altersklasse U8 hatte am Schluss die Mannschaft des TSV Oberkochen die Nase vorne, gefolgt von der LSG Aalen und der gemeinsamen Mannschaft des TSV Hüttlingen und der SV Zang.

Die meisten Mannschaften gingen in der U 10 an den Start. Von den sieben Mannschaften konnte  der TSV Hüttlingen die meisten Punkte sammeln, zweiter wurde die Manschaft LSG Aalen/SV Zang, den dritten Platz belegte die LAC Essingen.

In der U12 gewann der LAC Essingen den Wettkampf, zweiter wurde die LSG Aalen und dritter die Mannschaft TSV Oberkochen/SV Zang.

Kreismeisterschaften U18,U20 und Aktive in Hüttlingen

Bei den diesjährigen Kreismeisterschaften in Hüttlingen gingen auch wieder zahlreiche LSG Sportler und Sportlerinnen an den Start. Insgesamt 19 Kreismeistertitel gingen an die LSG. Hier der Bericht zur Jugend U18, U20 und den Aktiven.

Bei den Männern konnte Robin Linten gleich zweimal gewinnen. Vormittags lief er in 9:07,33 min über die 3000 m als Erster ins Ziel. Zum Veranstaltungsende sechs Stunden später ging es dann noch einmal auf die 800 m Strecke. Mit einer Zeit von 2:09,34 min  war er ebenfalls der tagesschnellste Läufer.

Sprinterin Jule Abele gewann den 200 m Lauf in 27,00 s. Über die 100 m Strecke blieb sie in 13,29 s deutlich unter ihren Möglichkeiten und wurde Zweite. Leana Scholz wurde mit einem Sprung von 5,19 m Zweite im Weitsprung. Im Speerwurf gelang ihr eine Weite von 33,22 m, was sie ebenfalls auf einen zweiten Rang brachte.

Den 800 m Lauf der weiblichen Jugend U20 konnte Annika Siegl in 2:44,82 min gewinnen. Zweite wurde ihre Vereinskameradin Emma-Marie Lauster. Lea Albrecht gelang im Weitsprung ein Sprung über die 5 m Marke. Mit 5,11 m war sie die Beste der U20.

Ina Fouquet trat in der U18 über 100 und 200 m an. Mit 14,48 s wurde sie sechste über 100 m, in 30,19 s über die 200 m konnte sie sich über einen dritten Platz freuen.