BW-Meisterschaften: Steinhilber mit zwei Goldmedaillen

Gerhard Steinhilber

Bereits mehrfach richtete Helmsheim (Stadt Bruchsal) die Baden-Württembergische Seniorenmeisterschaften aus. Wie gewohnt war diese Veranstaltung gut organisiert und auch das Wetter spielte weitgehend mit, somit waren die Voraussetzungen für gute Leistungen gegeben.
Dies nutze Gerhard Steinhilber von der LSG Aalen in der Altersklasse M70. Erster Wettbewerb war der Hochsprung. Hier war der Ausgang offen zwischen Hans Zelenka und ihm. Wie nah Glück und Pech beieinander liegen zeigte sich hier. Nachdem Zelenka bereits die 1,30m übersprungen hatte, gelang dies Steinhilber erst im dritten Versuch. Nach übersprungenen 1,34m war der Aalener als einziger noch im Wettbewerb. Die danach bewältigten 1,36m bedeuteten die Meisterschaft.

Beim anschließenden Kugelstoßen gelang dem Aalener Leichtathleten die Saisonbestleistung mit 9,79 m (Platz 6).

Spät am Abend war nochmals Konzentration beim Speerwerfen gefordert. Favoriten waren Richard Bauder und Gerhard Höschele, welche mit 37 und 35m in der Bestenliste standen. Gleich im ersten Versuch ging Steinhilber mit 32,68m in Führung. Im zweiten Versuch steigerte er die Weite auf 34,47m und lag klar in Führung. Bauder kam im fünften Durchgang mit 34,08m nochmals gefährlich heran, konnte aber den Sieg Steinhilbers nicht mehr gefährden.

Mehr als zufrieden ging Steinhilber aus  dieser Meisterschaft, das Ergebnis war für ihn eine „kleine Sensation“, nachdem es in der Vorbereitung nicht gut gelaufen war. Im Hochsprung und Speerwerfen erfüllte er die Qualifikation zu den Deutschen Seniorenmeisterschaften.