Die Jüngsten zeigen großen Sportsgeist

LSG-Vorsitzender gibt beim gemeinsamen Aufwärmen den Takt an.

Die Kinderleichtathletik-Teams der LSG Aalen belegen den 3. Platz (U8) und 5. Platz (U10) bei der Hallen-Ostalbiade am Sonntag, 19. November, in der Karl-Weiland-Halle

Mehr als 130 Nachwuchs-Leichtathleten aus neun Vereinen zeigten am Sonntag großen Sportsgeist. Sie traten zum Teamwettkampf bei der Ostalbiade an. Die Helfer um Organisatorin Christine Vandrey vom TSV Wasseralfingen in der LSG Aalen hatte die Karl-Weiland-Halle zu einer kindgerechten Leichtathletik-Arena umgebaut.
 

Dort wetteiferten die Kinder um die weitesten Sprünge und Würfe, die schnellsten Staffeln und zeigten koordinatives Geschick bei den Wechselsprüngen, die sie einmal auf den Dreisprung vorbereiten sollen.
 
Beim großen Finale traten die Kinder schließlich im Tandem-Team-Biathlon an. Wie beim Winter-Biathlon hatten dabei die Teams die besten Karten, die die beste Treffsicherheit bewiesen und die wenigsten Strafrunden kassierten. Gleichzeitig war natürlich auch gute Ausdauer gefragt.
 
In der Altersklasse U8 siegte das Team des TSV Hüttlingen mit einer überragenden Leistung. Die Mannschaft blieb in allen Disziplinen ungeschlagen. Den zweiten Platz erreichte der TV Bargau, gefolgt von der LSG Rems-Welland und dem MTV Aalen jeweils auf Platz 3.
In der Altersklasse U10 ging der Sieg an den TSV Oberkochen. Der Verein mit den meisten Teilnehmern war die LG Rems-Welland, die mit einer ihrer Mannschaften den zweiten Platz erreichte. Drittplatziert war das Gemeinschaftsteam von DJK Wasseralfingen und SV Zang.
Alle Teilnehmer wurden bei der Siegerehrung belohnt mit Urkunden und Freikarten für das Aalener Hallenbad. Für die Erstplatzierten gab es zudem Sonderpreise.

Das Team U8
Das Team U10